WinRAR 5.50

Dieses Entpackungsprogramm kann neben ZIP- auch RAR-Dateien extrahieren

  • Kategorie:

    Packprogramme

  • Version:

    5.50

  • Arbeitet unter:

    Windows 10 / Windows 8.1 / Windows 8 / Windows 7 / Windows Vista / Windows 2003 / Windows XP / Windows NT / Windows 2000 / Windows ME / Windows 98 SE / Windows 98

  • Programm in:Bei Englisch
  • Programm-Lizenz:Testversion
  • Vote:
    5,2 (250)
WinRAR 5.50
WinRAR 5.10

Wer häufig Backups seiner Festplatte anfertigt und die eigenen Dateien auf seinen Server oder auf den eines Filehosters hochlädt, kennt das Problem: Unzählige Bilder aus dem letzten Familienurlaub warten auf ihren Upload, würden auf dem Server jedoch nur wild umherfliegen. Und kann man sich darüber hinaus sicher sein, dass die persönlichen Schnappschüsse nicht von unbekannten Mitarbeitern des Filehosters angeschaut werden können? Das kostenlose Datenkompressionsprogramm WinRAR bietet die Lösung für diese und ähnliche Probleme.

Unzählige Dateien dank Komprimierung sehr platzsparend aufbewahren

Das Datenkompressionsprogramm WinRAR arbeitet im Grunde genommen wie ein kleiner Safe: Der Verwender erstellt ein Archiv, in dem sich anschließend sämtliche erdenkbaren Dateien unterbringen lassen. Möchte man diese nun beispielsweise auf einen Server hochladen, so besteht der Upload nur noch aus einer einzigen Datei - dem RAR-Archiv. Da es sich bei dem Programm jedoch, wie bereits erwähnt, um ein Kompressionsprogramm handelt, profitiert der Verwender noch durch einen weiteren praktischen Vorteil: Die im Archiv gespeicherten Dateien sind im Gegensatz zu einer herkömmlichen Lagerung auf der Festplatte in ihrer Größe geschrumpft - die eigentlichen Dateien werden hierbei jedoch in keinerlei Hinsicht verändert oder angepasst. Auf diese Weise kann man auch sehr schnell für freien Speicherplatz auf der Festplatte sorgen, indem man kaum beachtete, aber dennoch wichtige Bilddateien einfach in einem RAR-Archiv aufbewahrt.

Starke 256-Bit-Passwort-Verschlüsselung und integrierter Virus-Scanner

Die neue Version von WinRAR unterstützt den Komprimierungsalgorithmus RAR5, der eine noch bessere Konvertierung, also die Anfertigung von kleineren Archiven bei gleichbleibender Dateigröße, ermöglicht. Darüber hinaus lassen sich die erstellten Archive auch mit einer effektiven 256-Bit-Passwort-Verschlüsselung versehen, wodurch es fremden Menschen nahezu unmöglich ist, auf den eingelagerten Inhalt zuzugreifen. Selbstverständlich kann WinRAR auch einfach nur zum Entpacken von Archiv-Dateien verwendet werden, die man im Internet immer häufiger angeboten bekommt: Hierbei unterstützt das Tool idealerweise nicht nur die hauseigenen RAR-Dateien, sondern auch viele weitere Dateiformate wie ZIP, 7-ZIP oder ACE. Praktisch: Damit man bereits vor der Öffnung einer Datei auf Nummer sicher gehen kann, ist WinRAR mit einem integrierten Virus-Scan ausgestattet, der Archive vor dem Öffnen gründlich unter die Lupe nimmt. Viren, Trojaner und andere eventuell eingenistete Parasiten werden somit schon erkannt, bevor sie auf der Festplatte des Systems Schaden anrichten können.

WinRAR unterstützt die folgenden Dateiformate:

RAR, ZIP, 7-Zip, ACE, ARJ, BZ2, CAB, GZIP, ISO, JAR, LHZ, TAR, UUE, XZ und Z

Fazit: WinRAR ist ein überaus nützliches Tool, das sich zum zum Öffnen und Erstellen von Archiven prädestiniert, deren Inhalt zugleich komprimiert wird. Vorbildlich sind bei dieser tollen Alternative zu WinZip vor allem die nahezu unknackbare 256-Bit-Passwort-Verschlüsselung, der integrierte Virus-Scanner sowie die angenehm leichte Bedienung. Zwar ist das Programm in der Vollversion kostenpflichtig, nach dem Ablauf der Testphase kann der Verwender jedoch auch weiterhin Archive öffnen und erstellen.

Pro:

  • erstellt passwortgeschützte Archive
  • sehr gute Kompressionsrate
  • integrierter Virus-Scan
  • mit vielen Formaten kompatibel

Contra:

  • das Öffnen von RAR5-Dateien ist nur mit der aktuellsten Version möglich
  • mittlerweile in die Jahre gekommenes Design

Unter den Programmen für die Komprimierung von Dateien genießt WinRar die wohl größte Bekanntheit. Das Programm ist neben WinZip das am meisten genutzte Programm für das Verpacken und Entpacken von Dateien aller Art. Einer der großen Vorteile ist es, dass das Programm vollkommen ohne Kosten erhältlich ist und selbst die Probezeit am Ende nicht bedeutet, dass man sich das Programm auch kaufen muss. Dabei hat Winrar in den letzten Jahren aber auch dadurch seinen Nutzen erweitert, dass immer mehr Arten von Archiven dazu gekommen sind und auch die Verschlüsselung der Dateien in der heutigen Zeit eine wichtige Rolle spielt.

Die wichtigsten Funktionen von Winrar

Grundsätzlich sollte Winrar einmal dafür dienen, dass man die unterschiedlichen Dateien auf dem eigenen Rechner in einer kleineren Größe speichern kann. Damit sollte Speicherplatz auf der Festplatte eingespart werden. Mit der gestiegenen Größe von Festplatten in den Computern ist es aber in der heutigen Zeit nicht mehr unbedingt notwendig, dass man ein solches Verfahren anwendet. Stattdessen wird Winrar in der heutigen Zeit vor allem dafür genutzt, die Dateien vor einem Austausch über das Internet kleiner zu machen. So wird weniger Traffic verbraucht und vor allem der Vorgang des Uploads wird deutlich schneller gestaltet. Die Entwicklung in diesem Bereich ist also vor allem dadurch interessant, dass man immer neue Möglichkeiten für die Komprimierung der entsprechenden Daten zur Verfügung stehen. Heutet bietet Winrar die Möglichkeit, bis zu 15 verschiedene Formate zu entpacken und natürlich auch Dateien dahingehend zu verpacken. Mit den Entwicklungen in den letzten Jahren hat es natürlich auch Möglichkeiten gegeben, wie man eine Datei verschlüsseln kann. Denkt man über die vielen Probleme mit der Sicherheit in den letzten Jahren nach, kann es hilfreich sein, eine Datei vor dem Austausch über das Internet zu verschlüsseln - das ist nun einmal eine der Möglichkeiten, die Winrar bietet.

Verschlüsselung mit und durch Winrar

Damit man die entsprechenden Dateien mit einer richtigen Verschlüsselung auf der Festplatte speichern kann, muss man die eingebauten Funktionen von Winrar nutzen und direkt im Anschluss noch ein bestimmtes Crypt-Verfahren nutzen. Dadurch wird die Datei doppelt verschlüsselt. Auf der einen Seite ist ein Passwort vorhanden, auf der anderen Seite ein klassischer Schutz durch eine hochklassige Verschlüsselung. Damit man also die richtigen Optionen für eine Sicherung der Dateien auf dem Rechner hat oder sie sicher über das Internet austauschen kann, bietet sich das Verpacken mit Winrar an. Es hat die unterschiedlichsten Techniken und erhält auch mit den Updates immer neue Möglichkeiten, mit denen man eine gewisse Sicherheit im Umgang mit der Technik hat. Auch die immer bessere Komprimierung durch die Programme ermöglicht einen einfachen Zugriff auf neuste Technik und den höchsten Schutz. Dabei darf man natürlich nicht vergessen, dass Winrar immer kostenlos erhältlich ist und man die neuen Versionen in der Trial-Version aber manuell auf den Rechner laden muss.

Vorteile

  • Hochwertige Verschlüsselung von allen möglichen Dateien. Hoher Schutz durch zusätzliche Passwörter
  • Starke Komprimierungsrate und somit eine geringe Größe beim Austausch von Dateien
  • Vollkommen kostenlos erhältlich - kein Kauf notwendig

Nachteile

  • Keine automatischen Updates

Free alternatives to WinRAR

  • 7-Zip Portable Rev. 2 9.20
    7-Zip

    USB-Version des leistungsstarken Packprogramms

  • DF UnRar 1.0
    DF UnRar

    Leichtgewichtiger RAR-Entpacker

  • 7-Zip 16.04
    7-Zip

    Das Programm ermöglicht das platzsparende Archivieren von Dateien

  • Ashampoo Zip FREE 1.0.7
    Ashampoo Zip FREE

    Dateien komprimieren und sichern

User Meinungen auf WinRAR